Amberg/Hirschau: Auftakt zum Stadtradeln und „Mit dem Rad zur Arbeit“

Am 1. Mai ist es vor dem Amberger Rathaus wieder soweit gewesen: die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ wurde gestartet. In Hirschau startete das Stadtradeln. 

Ziel der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist es, möglichst viele Arbeitnehmer dazu zu bewegen, auf ihr Auto zu verzichten und stattdessen das Rad zu benutzen. Rad fahren zähle zu den gesündesten Sportarten und lasse sich gut in den Alltag integrieren, so Thomas Bär von der AOK. „Mit dem Rad zur Arbeit“ geht bis zum 18. September.

Neben der AOK Bayern unterstützt auch der Allgemeine Deutsche Fahrradclub die Aktion, zu der sich Interessierte nach wie vor anmelden können. Im vergangenen Jahr legten die bayerischen Teilnehmer insgesamt mehr als 10 Millionen Kilometer zurück.

Und auch das Stadtradeln ist gestartet worden. Da es dieses Jahr erstmalig eine gemeinsame Aktion von Amberg und Weiden ist, haben sich die Verantwortlichen, darunter die beiden Oberbürgermeister Michael Cerny und Jens Meyer, auf den Weg nach Hirschau gemacht. Dort signierten sie die Stadtradeln-Plakatwand „Amberg und Weiden. Wir radln zam. Wir haltn zam“. Das Stadtradeln geht bis zum 21. Mai.

(tb)