Amberg: „Leben AM Spitalgraben“ soll Ort der Begegnung werden

Das Bauprojekt von Investor Ten Brinke auf dem ehemaligen Bürgerspital-Areal in Amberg ist seit Jahren Dauerthema in der Stadt. Nicht zuletzt wegen der anhaltenden Kritik der Gegner. Aller Voraussicht nach wird es zum Bürgerbegehren kommen, welches dann über die Zukunft des Projekts entscheiden könnte. Deshalb hat sich Ten Brinke entschieden, sich direkter an die Öffentlichkeit zu wenden, um die Amberger von ihrem Projekt zu überzeugen. Mein Kollege Alexander Christl hat die beiden Hauptverantwortlichen heute exklusiv getroffen. (ac)