Amberg: Oberpfälzer Ehepaar dreht preisgekrönten Film

Drei Drehbücher im Müll und geschlossene Drehorte wegen Corona: Zwei Filmemacher aus Amberg hatten in den vergangenen beiden Jahren einige Hürden zu überwinden – jetzt ist ihr Film fertig. Dafür sind sie zwischen 2019 und 2020 unzählige Kilometer durch die Oberpfalz getourt. Gereicht hätte das Material für viele Stunden. Herausgekommen ist eine 25-minütige Hommage an die Oberpfalz – die mehr zu bieten hat, als manch einer vermutet. (tw)