Amberg: Offener Brief des Stadtmarketingvereins an Markus Söder

Die Liste der Mitglieder des Amberger Stadtmarketingvereins ist lang. Und ebenso lang ist damit auch die Liste derjenigen, die angesichts des Lockdowns frustriert sind. Die im vergangenen Jahr versprochenen Überbrückungshilfen sind bis jetzt nämlich nur sehr spärlich geflossen. Damit wird es für viele finanziell richtig eng. Die Betriebe kämpfen ums Überleben. Der Stadtmarketingverein Amberg hat deshalb die Initiative ergriffen und Ministerpräsident Söder und seinem Stellvertreter Aiwanger einen offenen Brief geschrieben. (tb)