Amberg: Pflanzaktion – Baum des Jahres

Die Robinie ist der Baum des Jahres 2020. Mitglieder des Amberger Umweltausschusses pflanzten den Baum im neuen Baugebiet „Am Akazienweg“.

Die Robinie ist allerdings keine echte Akazie, weil sie, im Gegensatz zu Akazien, winterhart ist. Deshalb wird sie auch als falsche Akazie oder Scheinakazie bezeichnet, hieß es bei der Vorstellung des Baumes. Zum Baum des Jahres wurde die Robinie wahrscheinlich gewählt, weil sie Hoffnungsträger im Klimawandel ist und das Stadtklima sehr gut verträgt. In der freien Natur gilt sie allerdings als invasive Art, die heimische Pflanzen verdrängen kann.

(tb / Videoreporter: Hans Bernreuther)