Amberg: Protest zum Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung

Heute ist im Bundestag in Berlin das sogenannte „Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung“ Thema einer Anhörung gewesen.

Aus diesem Grund hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di vor dem Haupteingang des Klinikums St. Marien in Amberg zu einer Protestaktion aufgerufen. Die Kritik der Gewerkschaft: Auch im aktuellen Gesetzentwurf werde erneut keine bedarfsgerechte Personalbemessung auf den Weg gebracht. Laut Marina Mühlbauer von ver.di fehlt es nach wie vor an allen Ecken und Enden. Und das, obwohl es seit mehr als einem Jahr einen Vorschlag für eine bedarfsorientierte Personalbemessung in der Krankenhauspflege gebe.

Unterstützt wurde die Protestaktion auch von Klinikumsvorstand Manfred Wendl und Pflegedirektorin Kerstin Wittmann.

(tb / Kamera: Heiko Schmidt)