Amberg schlägt Ammerthal

Der Ball rollt wieder in der Fußball-Bayernliga Nord. Und zum Auftakt gab es da gleich das Derby zwischen der DJK Ammerthal und dem FC Amberg, welches der Regionalliga-Absteiger Amberg in der Nachspielzeit mit 1:0 gewinnen konnte.

Es war ein umkämpftes Auftaktspiel vor der Rekordkulisse von 2150 Zuschauern. Chancen gab es zunächst nur auf Seiten des FC Amberg. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Ammerthaler um Trainer Torsten Holm besser ins Spiel, waren vor allem nach Standards gefährlich. Zur Pause verabschiedeten sich beide Mannschaften torlos in die Kabine.

Nach der Pause war die DJK die gefährlichere Mannschaft, verpasste es aber die Führung zu erzielen. Die Gäste aus Amberg drückten dann in der Schlussphase auf den Siegtreffer. Nachdem erst Michael Dietl und Christian Knorr gute Möglichkeiten verstreichen ließen, war es letzterer, der den Ball in der Nachspielzeit dann doch noch zum 1:0-Siegtreffer über die Linie drückte.

Beide Mannschaften müssen kommende Woche wieder an Werktagen ran. Der FC Amberg empfängt am Dienstag den VfL Frohnlach. Auf die DJK Ammerthal wartet das nächste Derby: am Mittwoch geht’s zur SpVgg SV Weiden. (kh)