Amberg: Situation in Moria: „Es hat sich nichts geändert“

Auf der einen Seite gilt sie als Urlaubsparadies, doch auf der anderen Seite als Zuhause für unzählige Flüchtlinge – die griechische Insel Lesbos. Kürzlich sorgte ein verheerendes Feuer in Lesbos für Schlagzeilen. Das Flüchtlingscamp Moria brannte komplett ab. Seither kommen die Geflüchteten in einem neuen Camp unter und werden von Hilfsorganisationen betreut. Auch drei Amberger wollten nicht nur zusehen, sondern den Menschen vor Ort helfen. Inzwischen sind sie wieder von ihrer Reise nach Moria zurück. Wir haben jetzt mit ihnen über das Erlebte und ihre Pläne für die Zukunft gesprochen. (sh)