Amberg: Verbraucherzentrale zieht Bilanz

Ärger mit dem eigenen Telefonanbieter kennen viele. Lange Wartezeiten bei Anrufen, mangelhafte Kommunikation oder geplatzte Installationstermine sind häufig problematisch. Eine individuelle Rechtsberatung kann hier schnell und effektiv helfen. Die Amberger Verbraucherzentrale kümmert sich genau um solche Themen und fungiert als Lotse für Verbraucher, den richtigen Ansprechpartner für ihre Probleme zu finden.

Heute zog die Verbraucherzentrale Amberg Bilanz. Mehr als 970 Bürger haben 2018 das Vor-Ort-Angebot genutzt. Wichtige Themen im vergangenen Jahr waren neben Problemen mit Telefonanbietern Fragen rund um Altersvorsorge, Finanzen und Versicherung. So hätten laut Verbraucherzentrale viele Verbraucher Finanzprodukte mit hohem Risiko und Kosten abgeschlossen. Oftmals sei auch unabhängig von der Einkommensklasse zu viel oder zu wenig gespart worden.

Bei den Problemen der Bürger helfe oftmals schon eine individuelle Rechtsberatung, erklärten die Experten. Falls nötig führt die Verbraucherschutzexpertin, Marion Gaksch, eine außergerichtliche Rechtsvertretung durch und versucht so die Interessen der Geschädigten durchzusetzen.

(sh/Videoreporter: Alfred Brönner)