Amberg/Weiden: Fridays-for-Future-Bewegung ruft zum globalen Klimastreik auf

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie ist heute wieder weltweit für den Klimaschutz demonstriert worden.

So auch hier. Kein Grad weiter – Amberg im Klimastreik, so das Motto. Organisiert wurde die heutige Demonstration in Amberg von der hiesigen Fridays for Future Ortsgruppe.
Auch in Zeiten der Corona-Pandemie habe die Klimakrise kein Stück an Bedeutung verloren, im Gegenteil. Die vielen Waldbrände, die tauenden Permafrostböden und die absterbenden Wälder würden zeigen, dass der Klimawandel aktueller sei denn je. Das Krisenmanagement der Bundesregierung in der Corona-Krise habe jetzt auch gezeigt, was möglich wäre, wenn man denn aktiv gegen eine Krise vorgehe, so die Fridays for Future Ortsgruppe Amberg.
Die Demonstration in Amberg wurde unter Einhaltung der üblichen Infektionsschutzmaßnahmen abgehalten. Auf einen Zug durch die Innenstadt wurde deshalb verzichtet.

Auch in Weiden wurde heute für den Klimaschutz demonstriert. Die dortige Fridays for Future Ortsgruppe lud heute Nachmittag zu einer Fahrraddemo. Auch Greenpeace Weiden beteiligte sich daran.

(ac/ Videoreporter: Hans Bernreuther)