Amberger Duo triumphiert bei bayerischer Beachvolleyballmeisterschaft

Schnaittenbach war am Wochenende der Austragungsort für die Bayerische U17 Meisterschaft im Beachvolleyball. Als Gastgeber fungierte der TUS Schnaittenbach. Nach 2015 und 2017 wurde dem TUS diese Ehre bereits zum dritten Mal in vier Jahren zu Teil. Samstag und Sonntag traten je 16 Mädchen- und Jungenteams an um unter sich die besten Beachvolleyballer in ganz Bayern zu küren. Gespielt wurde auf insgesamt sechs Feldern, davon zwei im nahe gelegenen Naturbad. Und die 64 besten Nachwuchsbeachvolleyballer des Freistaats gaben ihr Bestes im Kampf um den begehrten Titel. Besonderer Ansporn, falls den noch jemand gebraucht hätte: Der Sieger qualifiziert sich automatisch für die deutsche Meisterschaft am 4. Und 5. August in Haltern am See. Spätestens ab dem Viertelfinale die Partien dann extrem hart umkämpft, das Niveau für eine U17 Meisterschaft war beeindruckend. Und am Ende gab es dann für die Oberpfalz auch noch Grund zu feiern! Das Amberger Duo Marco Nanka und Julian Zoll sicherten sich mit 15:10 und 15:9 gegen das Duo Bache/Pohl vom MTV München erstmals die bayerische Meisterschaft. Zudem werden die beiden kommendes Wochenende für Bayern beim Bundespokal in Damp an der Ostsee spielen.

Auch bei den Damen gab es erfreuliche Nachrichten für alle Oberpfälzer Beachvolleyballer. Lotta Weiß und Samira Winkler sicherten sich gegen ein Duo aus Ansbach mit 15:6 und 15:9 den dritten Platz. Lotta Weiß wurde zu dem als beste Spielerin des Turniers geehrt.