Oberpfalz TV

Angehender Held auf vier Pfoten

Sie werden bei schlimmen Katastrophen wie einem Erdbeben oder einer Gasexplosion eingesetzt. Dann, wenn die Sinne des Menschen nicht ausreichen, um schnell zu helfen. Die Rede ist von Rettungshunden. In Weiden konnten sich Hunde für diese Art von Einsätzen qualifizieren. Und zwar mittels der Trümmerprüfung. Nach schriftlichem Test für die Hundeführer sowie bestandener Unterordnung und Gerätearbeit ging es dann an den Praxistest.

Aufgabe: In einem bis zu 2.000 qm großem Trümmerhaufen bis zu vier Versteckpersonen finden. Tasmino war der erste, der sich bei der Trümmerprüfung versuchen konnte. Zielsicher fand er alle drei Personen. Etwas anderes wäre ihm aber beinahe zum Verhängnis geworden. Bei der Trümmerprüfung werden nicht nur Personen, sondern auch getragene Kleidung und Essen versteckt. Eben wie es bei einem Hauseinsturz auch der Fall sein könnte. Und der altdeutsche Hütehund interessierte sich wirklich SEHR für eine versteckte Wurstsemmel. Findet er sie, ist er durch die Prüfung gefallen. Der Rüde überlegt es sich aber glücklicher weise dann doch anders und lässt die Wurstsemmel zurück. Er darf also künftig bei Katastrophen eingesetzt werden.

Die Trümmersuche gilt als eine der schwierigsten Aufgaben der Rettungshundeausbildung erklärt und Melanie Dirscherl, Staffelleitung BRK Rettungshundestaffel Weiden. Die müssen unter meterdicken Trümmerschichten nach Vermissten suchen und das unter Ablenkung durch einer Vielzahl von Gerüchen.

Tamino ist nicht der einzige, der jetzt bei der Trümmersuche eingesetzt werden kann. Von sieben angetretenen Hunden konnten vier bei den Prüfungen überzeugen. (ms)

Neue Videos

Kaffee, Kuchen und Volksmusik 02:37 Einladungen wie diese bekommen wir auch nicht jeden Tag. Ein handgeschriebener Brief, in dem uns Josef Friedrich nach Michelfeld (…) Ziel: Ausbildung erfolgreich abschließen 03:39 Viele Auszubildende haben Schwierigkeiten, dem Unterrichtsstoff zu folgen. Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, sollten sie (…) Amberg: Fit für den Winter! 03:00 Nach dem ersten Schneefall vor wenigen Tagen waren die Werkstätten voll. Jeder, der bis jetzt noch mit Sommerreifen fuhr, ließ (…) Oberpfalzkrimi gegen Kindesmissbrauch 03:31 Ein Krimi aus der Oberpfalz. Kennt man: Dialekt, ein grantiger Kommissar, etwas trottelige Dorfpolizisten und ein wenig Blut. Und (…) Tierisches: Fox Terrier 02:47 Sie werden gerade einmal 40 Zentimeter groß und bis zu 8 Kilogramm schwer – Und trotzdem schlagen sie Füchse und (…) Wundernetz vom 18.11.2017 29:59 *Talk Rückblick * Talk Cerny * Abschlussinterviews * (…) Das Wetter vom Wochenende 02:08 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Das Wetter vom 17./18.11.2017 00:33 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Richtfest für inklusives Bauprojekt 02:23 Die Zisterzienserinnen-Abtei in Waldsassen ist in den vergangenen 20 Jahren umfassend saniert worden. Für den – zumindest (…) Neues Gesicht für nördlichen Stadteingang von Neustadt/WN 00:55 Die Stadteingänge sind oft wie eine Visitenkarte für eine Stadt – solch eine neue Visitenkarte hat die Stadt Neustadt an der (…) E-House in Weiden eingeweiht 03:30 Die fortschreitende Digitalisierung beherrscht derzeit die Entwicklung der gesamten Gesellschaft und insbesondere der Wirtschaft. (…) Mundartvortrag von Josef „Bäff“ Piendl 00:42 Der oberpfälzer Gstanzlsänger Josef „Bäff“ Piendl hat die rund 50 Gäste in der Stadtbücherei Stangl und Taubald in Weiden (…) Zehn Jahre Koordinationsstelle Alt werden zu Hause 00:27 Jeder möchte so lange es geht seinen Alltag zu Hause bewältigen. Dies ermöglicht die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach durch (…) Förderung für den Maler Thaddäus Rabusky 00:29 Thaddäus Rabusky. Ein Ausnahmetalent für die Kirchenkunst. Bekannt machten den Neustädter seine gemalten Kreuzwege und (…) „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“ 00:34 „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“. Unter diesem Titel hat Ludwig Hartmann, Grünen-Fraktionsvorsitzender im (…)