Angst um Schrebergärten in Sulzbach-Rosenberg

Jahrzehntelange Arbeit haben die Schrebergärtner am Annaberg in Sulzbach-Rosenberg in ihre Anlagen gesteckt – die sind zum Teil schon über Generationen in Familienhand. Das ganze Herzblut könnte vielleicht umsonst gewesen sein. Denn die knapp 40 betroffenen Schrebergärtner erreichte kürzlich ein Schreiben, in dem der Verkauf der Parzellen von der Immobilien Freistaat Bayern angekündigt wurde. Jetzt fürchten die Gärtner um ihre Zukunft. (aw)