Architektur-Regionalpreis Niederbayern-Oberpfalz

Zu zeigen, dass es auch in den Regionen hochwertige Architektur gibt – das ist das Ziel des Regionalpreises Niederbayern-Oberpfalz, kurz „regiNO“, des Bund Deutscher Architekten BDA. Dieser wird alle drei Jahre verliehen. In diesem Jahr kann sich neben zwei anderen Preisträgern auch das Karlheinz Beer Büro für Architektur und Stadtplanung in Weiden über die Auszeichnung freuen.

Denn der Neubau eines Wohnhauses in einer historischen Scheune aus dem 19. Jahrhundert in Kemnath hat die Jury überzeugt. Gestern Abend war die Vernissage zur zugehörigen Regionalpreis-Ausstellung in der Bahnhofsstraße 1 in Amberg. Dort wird noch bis zum 23. Dezember täglich ein Großteil der 56 eingereichten Projekte zu sehen sein und die insgesamt drei ausgezeichneten und zwei anerkannten Projekte in der Oberpfalz werden präsentiert. Bei der Auswahl legte die Jury besonderen Wert auf nachhaltiges Bauen und hohe gestalterische Qualität.

Ausgezeichnet wurden zudem folgende Projekte: Das Atelierhaus Blaibach und die Neugestaltung eines ehemaligen Kapuzinerklosters in Pilsach. Mit einer Anerkennung bedacht wurden daneben das Kulturhaus Dietfurth von Kühnlein Architektur, sowie das Tagungszentrum Burg Falkenberg – ein Projekt des Architekturbüros Brückner & Brückner. Die Ausstellung ist täglich von 14 bis 18 Uhr und Samstags bereits ab 10 Uhr gehöffnet. Der Eintritt ist frei.

(nh/Videoreporter: Alfred Brönner)