Auerbach: Waldarbeiten in einer der waldreichsten Gemeinden Bayerns

Im Stadtwald Auerbach im Landkreis Amberg-Sulzbach laufen zur Zeit große Waldarbeiten. Umgerechnet auf die Fläche, zählt die Gemeinde zu den waldreichsten Gemeinden im ganzen Freistaat.

Der Zeitpunkt der laufenden Maßnahmen im Bereich der Hohen Tanne habe sich durch den guten Preis auf dem Holzmarkt ergeben, erklärten Bürgermeister Joachim Neuss und Diplom-Forstwirt Matthias Helm bei einem Vorort-Termin. Zudem werde die Aktion durchgeführt, damit sich der Stadtwald von unten verjüngen könne, um künftig resistenter zu werden.

Bei den Arbeiten kommen unter anderem Spezialmaschinen zum Einsatz – wie ein Harvester mit „Baumhaltung“. Denn ein fallender Baum könnte mit seiner Krone das zerstören, was in den vergangenen 15 Jahren gewachsen ist, betont Forstwirt Matthias Helm. Diese Maschine hält also den Stamm beim Fällen fest, sodass die Naturverjüngung geschont wird.

Die Maßnahmen werden auf jeden Fall noch einige Zeit in Anspruch nehmen, so der Bürgermeister. Der Bereich um die Forstarbeiten ist deshalb abgesperrt worden und darf auch nicht betreten werden.

(cg / Videoreporter: Jürgen Masching)