Auf der Goldenen Straße zur Völkerverständigung

Eine belebte Handelsroute, gesäumt von Schlössern und Burgen: das war die Goldene Straße von Prag nach Nürnberg einst. Längst aber hat sie diese Bedeutung nicht mehr. Durch den eisernen Vorhang wurde die wichtige Verbindungsstraße gekappt. Aber nicht nur sie: die gemeinsame Geschichte von Bayern und Böhmen geriet in Vergessenheit. An der Grenze endete plötzlich der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit. Knapp 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gibt es immer noch Lücken. Doch auch die sollen sich endlich schließen. Und zwar mit Hilfe der Goldenen Straße. (eg)