Auftakt für speed4 in Nittenau

In der Grundschule in Nittenau war heute Auftakt der sogenannten speed4-Meisterschaft. Bis zum Finale am Samstag im Autohaus Lacher beteiligen sich über 1.200 Grundschüler an der Initiative. Speed4 ist eine der größten Bewegungsinitiativen in Deutschland.

An den Schulen, die sich an speed4 beteiligen, werden computergesteuerte Sprint- und Laufparcours aufgestellt. Diese erlauben eine genaue Messung mittels zweier Lichtschranken. Die jeweils schnellsten Schüler nehmen am Finale am Samstag teil.

Laut Constantin Gleitner von der Sportainment Group GmbH sind bei der Aktion immer auch Vereine mit dabei. Diese bieten den Kindern kostenlose Schnuppertrainings an. In unterschiedlichen Sportarten. Schon häufig sei es gewesen, dass sich Kinder nach dieser Initiative in Sportvereinen angemeldet haben.

Die Bewegungsinitiative speed4 wird durchgeführt, um die Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren. Die „Generation Smartphone“ soll damit vom Fernseher und Computer weggelockt werden, so Gleitner weiter. (tb)