Ausgezeichnete Fotos für Anti-Aids-Kampagne

Mehr als 11.400 Menschen in Bayern waren 2014 mit Aids infiziert, so das Ergebnis einer Schätzung des Robert Koch Instituts von Ende 2014. Wie viele es tatsächlich sind und wie viele 2015 dazu gekommen sind, kann niemand sagen. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege will mit der HIV-Kampagne „Mit Sicherheit besser“ das Thema Aids ins Bewusstsein rücken. Bei einem Fotowettbewerb für die bayernweite Kampagne räumten Schüler der FOS/BOS Weiden drei Preise ab. Ihre Fotos werden ab sofort bayernweit an Plakatwänden zu sehen sein.

In München waren die 27 Schüler der Fachrichtung Gestaltung mit ihrer Fotografie-Lehrerin Claudia Köppel bereits von der Bayerischen Gesundheitsministerin für ihre Fotos ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß sprach ihnen in der FOS/BOS Weiden sein Lob aus.

Die Fachrichtung Gestaltung der FOS/BOS Weiden hat nicht zum ersten Mal bei einem Wettbewerb gewonnen. Unter der Leitung von Claudia Köppel lieferte sie schon einmal Bilder für eine Anti-Aids-Kampagne. (ab)