Ausstellung „Family Affair. Israelische Porträts“ in Flossenbürg

Eine Ausstellung des Jüdischen Museum Hohenems lenkt seit gestern den Blick auf die israelische Gesellschaft. Im Beisein von Avraham Burg, dem ehemaligen Präsidenten des israelischen Parlaments und zahlreicher anderer Ehrengäste ist die Wanderausstellung „Family Affair. Israelische Porträts“ seit gestern in der KZ Gedenkstätte Flossenbürg zu sehen. Erstellt von dem Ehepaar Reli und Avner Avrahami, das Einblicke in israelische Wohnzimmer gewährt. Voll Stolz und Ehre zeige die Gedenkstätte die Ausstellung, so gestern bei der Eröffnung Gedenkstättenleiter Jörg Skriebeleit.

Zu sehen ist die Ausstellung zu den normalen Öffnungszeiten der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Diese sind jetzt in den Sommermonaten täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr, ab Dezember bis 16 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei. (gb)