Auszeit von der Armut

Rund 15,5% der Menschen in Deutschland sind von Armut betroffen. In 13 von 16 Bundesländern stieg die Armut sogar an. Manch einer kann sich nicht einmal etwas zu essen leisten. Im Gegensatz dazu gibt es immer mehr Wohlhabende. Die Schere zwischen arm und reich wird immer größer. Wo die einen im Überfluss haben, müssen die anderen darben.

Drei Geschwister aus Neustadt an der Waldnaab haben sich zusammengetan, um für ein wenig Ausgleich zu sorgen und haben Dignitos gegründet. Das Prinzip von Dignitos ist einfach: Derjenige, der helfen möchte, spendet Geld an Restaurants. Diese nehmen das Geld und laden dafür von Armut betroffene zum Essen ein.

Spenden kann man bar in teilnehmenden Restaurants, per App oder online unter www.dignitos.com. Da das Projekt noch am Anfang steht, freuen sich die Gründer auch auf mehr Restaurants, die sich auf www.dignitos.com registrieren. (eg)