Automagnetschilder gegen Handynutzung

Jeder Zweite liest während des Autofahrens auf dem Handy Kurznachrichten – zu diesem Ergebnis kommt der Branchenverband Bitkom bei einer Befragung. Und das ist gefährlich. Denn Ablenkung am Steuer ist eine der häufigsten Unfallursachen. Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab soll auf diese Gefahr aufmerksam gemacht werden.

„Houst a Hirn, lousd as Handy lieng“ – Magnetschilder mit diesem Spruch werden daher künftig die Fahrzeuge von zwölf im Landkreis ansässigen Fahrschulen unterwegs sein. Heute Mittag war beim Landratsamt die offizielle Übergabe der 50 Schilder durch Landrat und Schirmherr Andreas Meier und Polizeihauptkommissar Hans-Jürgen Schießl. Mit der Verkehrssicherheitsaktion „Houst a Hirn, lousd as Handy lieng“ kämpft seit Herbst 2017 der Kreisjugendring Neustadt an der Waldaab zusammen mit der Polizei im Landkreis gegen Ablenkung im Straßenverkehr.

Die Automagnetschilder konnten mithilfe des Verkehrserziehertitels 2018 des Polizeipräsidiums Oberpfalz beschafft werden. Auch der weiße Bus des Landrats soll künftig mit solch einem Schild ausgestattet sein, um die Botschaft weit zu verbreiten.

(nh/Videoreporter: Erich Kummer)