Barrierefreier Umbau der Weidener Altstadt in der Diskussion

Weidens Altstadt soll umgebaut werden – denn alle sollen im sogenannten „Wohnzimmer der Stadt“ Platz haben. Auch Menschen im Rollstuhl, mit Rollator oder mit einer Sehbehinderung sollen sich dort selbstständig bewegen können. Die Barrierefreiheit ist das erklärte Ziel – wie das erreicht werden kann, das birgt aber Diskussionspotential. Denn im Grunde geht es darum, wie der Platz in der Altstadt aufgeteilt werden soll – zwischen Gastronomen, Einzelhändlern, dem Wochenmarkt und barrierefreien Flächen. (az)