Barrierefreies Wohnungsbauprojekt kommt zum Abschluss

Barrierefreies, aber auch bezahlbares Wohnen – das ist ab 1. Dezember in Altenstadt an der Waldnaab möglich. Dank des Landkreissiedlungswerkes Neustadt an der Waldnaab wurden dort zehn barrierefreie Wohnungen gebaut. Heute Vormittag war die feierliche Einweihung sowie offizielle Schlüsselübergabe.

Das neue Haus in der Ernst-Kraus-Straße ist nach dem Gebäude in der Christian-Kreuzer-Straße das zweite dieser Art, das vom Landkreissiedlungswerk gebaut wurde. Das Grundstück hat circa 1.200 Quadratmeter. Das Haus besteht aus drei Wohngeschossen und einem Kellergeschoss. Die Wohngrößen wurden mit 54, 64, 74 und 109 Quadratmetern sehr variabel ausgebildet.

Es ist praktisch für jeden etwas dabei, von Singles über ältere Ehepaare bis hin zu jungen Familien mit mehreren Kindern.

Zu jeder Wohnung gehört ein barrierefreier zugänglicher Balkon bzw. im Erdgeschoss eine Terrasse. Alle Wohnungen, sowie das Untergeschoss, in dem sich zusätzlich die Stellplätze für Fahrräder und Rollstühle befinden, sind barrierefrei sowohl über eine Treppenrampe, aber auch mit einem Aufzug zu erreichen. In einem Kellerraum ist außerdem eine Ladestation für motorisierte Rollstühle vorhanden.

Die Außenfassade des Gebäudes erhielt ein komplettes Wärmedämmverbundsystem, die Fenster bestehen aus einer 3-fach-Verglasung mit erhöhtem Wärmeschutz.

Die Baukosten lagen bei rund 1,85 Millionen Euro. Als tragende Finanzsäule dient eine Förderung nach Einkommensorientierte Förderung (EOF) der Bundesrepublik Deutschland über die Regierung der Oberpfalz. Im Zug dieser Förderung erhält der Bauherr einen reinen Zuschuss von knapp 230.000 Euro und ein Darlehen von circa 800.000 Euro.

Für die Wohnungen gab es bereits 30 Bewerbungen. Aber 2019 werden auch in Windischeschenbach weitere barrierefreie Wohnungen gebaut. (jg)