Bauarbeiten im „Tal des Todes“

Das „Tal des Todes“ auf dem Areal des ehemaligen Konzentrationslagers in Flossenbürg. Ein Ort voller Geschichte und Erinnerungen. Nach der Befreiung im April 1945 erhielt die Talsenke ihren Namen. Seitdem sind fast 75 Jahre vergangen. Ein Grund weshalb der KZ-Friedhof jetzt saniert und möglich barrierefrei gestaltet werden soll. (cg)