Bauerntag der Generationen

Ein besseres Image für die Landwirtschaft: Das haben alle Redner des Bauerntages der Generationen in Erbendorf gefordert. Dorthin hatten der Bauernverband, der Ring junger Landfrauen, die Jungbauernschaft und der Maschinenring eingeladen. Landwirte würden eine lange, hochqualifizierte Ausbildung absolvieren und stünden trotzdem immer wieder in der Kritik. Der häufigste Vorwurf sei, dass sich Landwirtschaft und Umweltschutz nicht vereinbaren ließen. Georg Wimmer, der Generalsekretär des Bayerischen Bauernverbandes, verwies auf die Öffentlichkeitsarbeit des BBV. Damit versuche man, das Image zu verbessern und das Ansehen der Landwirte zu steigern.

(eg/Videoreporter: Roland Wellenhöfer)