Bayerischer Wirtschaftsminister bei FDP in Sulzbach-Rosenberg

Die Oberpfalz als Chancenregion für den Mittelstand. Das war Thema beim Besuch des Wirtschaftsministers Martin Zeil in Sulzbach-Rosenberg. Er war gekommen um den Bürgermeisterkandidaten der FDP und Freien Wählerschaft, Achim Groth, Rückendeckung für die Bürgermeisterwahl am 15. Januar zu geben.
Laut Martin Zeil ist die Region voller Chancen und Potenzial, vor allem für den Mittelstand. Denn gerade im ländlichen Raum sei der Mittelstand unersetzlich, da sich dort noch um jeden einzelnen Mitarbeiter gekümmert wird. Wichtig sei dabei aber, dass jede Region nach ihren Potenzialen gefördert werde. Außerdem sei es wichtig, das gerade das Industrieland Bayern, weiter aktiv an der Energiewende beteiligt sei.
Köpfe, Vorschläge und Pläne wären also da bei der FDP. Fragt sich nur, ob die bei den Wählern auch gehört werden. Denn das geringe Interesse der Bevölkerung beim Besuch des Wirtschaftsministers spiegelt auch das negative Ergebnis der Sonntagsfrage von nur 3 Prozent für die FDP wider.