Beifall für „Harold & Maude“

Das Kult-Stück „Harold und Maude“ hat in einer Inszenierung des Landestheaters Oberpfalz auf Schloss Friedrichsburg in Vohenstrauß Premiere gefeiert.

Die verschrobene Liebesgeschichte zwischen einem 19-Jährigen und einer 80-Jährigen ist 1971 als Drehbuch geschrieben worden. LTO-Regisseurin Dorin Hofmann bleibt auf der Theaterbühne sehr nah an der Kinofilmvorlage, was sowohl die Filmfans zu schätzen wussten als auch die unvorbereiteten Zuschauer, die den Kultfilm nicht kennen.

Die schwarze Komödie mit Klamauk, Spezialeffekten aber auch mit tiefsinnigen Dialogen ernte bei der Premiere von einem restlos begeisterten Publikum tosenden Beifall.

Das Stück ist ausverkauft, weshalb für den 29. Juli eine Zusatzvorstellung angesetzt wurde. (gb)