Bestnote beim Pflege-TÜV

Das Caritas-Seniorenheim St.Konrad in Weiden ist von Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit der Traumnote 1,1 bewertet worden. Dabei wurden in einer Befragung die Bewohner nach ihrer Einschätzung des Hauses gefragt und zusätzlich eine unangemeldete Qualitätsprüfung durchgeführt. Für Personal und Bewohner ist das Ergebnis eine schöne Bestätigung der guten Pflege und Atmosphäre. Gleichzeitig seien aber in der Studie menschliche Aspekte unterrepräsentiert. Formale Kriterien würden überwiegen. Und der Pflegedienstleiter erinnert an den hohen bürokratischen Aufwand der Prüfung und der Pflege. Allerdings seien die Prüfungen wichtig und würden Anhaltspunkte geben, die Benotung sollte aber nicht überbewertet werden, so der Leiter des Seniorenheims, Martin Kneidl. Menschlichkeit sei wichtiger als Zensuren. Sehr gute Noten bekamen im OTV-Sendegebiet auch das St.-Elisabeth-Heim in Bruck, das Clementine von Wallmenich-Haus in Amberg, das BRK-Seniorenheim Kastl, das Haus St. Johannes Nabburg, das Evergreen Wohn- und Pflegeheim Maxhütte-Haidhof, das Heim am Reiserwinkel Floß und das Seniorenzentrum der Diakonie in Sulzbach-Rosenberg.