Bezirk will medizinische Versorgung ausbauen

Rund 14,6 Prozent aller Krankheitstage wurden 2013 von psychischen Erkrankungen verursacht. Ein Anstieg von rund sechs Prozent seit zehn Jahren – so die Ergebnisse der jeweiligen DAK-Gesundheitsreports. Die psychatrische Versorgung ist also ein wachsender Bereich und damit wohl auch eine wachsende Herausforderung für den Bezirk Oberpfalz, der den Versorgungsauftrag hat. Heute haben die Oberhäupter des Bezirks zwei ihrer Einrichtungen besucht – um in die Vergangenheit, aber auch in die Zukunft zu blicken. (nh)