Bezirks- und Kulturausschuss vergeben Fördergelder und Preise

Den Jugendkulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz erhalten dieses Jahr das Weidener Kepler-Gymnasium im Bereich „Soziokultur“ und die Partnerklassen der Amberger Albert-Schweitzer-Schule in den Bereichen „ästhetisch-künstlerisches Handeln“ und „Soziokultur“.

Beim Kepler-Gymnasium handelt es sich um ein grenzüberschreitendes Projekt, bei dem die Geologie im Vordergrund steht. Die Albert-Schweitzer-Schule überzeugte durch ihren inklusiven Ansatz in der Grundschule. Seit mehr als 10 Jahren gebe es dort einen gemeinsamen Unterrichtmit Schülern der Rupert-Egenberger-Schule.

Der Kulturausschuss des Bezirks vergab in seiner Sitzung im Amberger Stadtmuseum noch weitere Fördergelder. Beispielsweise in den Bereichen „Sport“, „Denkmalpflege“, „Heimatpflege“ oder „Musikpflege“.

Im Bezirksausschuss, der vor dem Kulturausschuss abgehalten wurde, wurde der finanzielle Rechenschaftsbericht präsentiert. Der Bezirk stehe sehr gut da, so Bezirkstagspräsident Franz Löffler. Die bereinigten Sollausgaben und Solleinnahmen liegen bei rund 425 Millionen Euro. In die Rücklage werden dabei rund 4 Millionen Euro überwiesen. Zahlen, die die Mitglieder des Bezirksausschusses positiv zur Kenntnis nahmen. (tb)