Bezirksliga Nord: FC Amberg – TSV Detag Wernberg (2:0) 3:1

Der FC Amberg überwintert in der Bezirksliga Nord an der Tabellenspitze. Mit einem 3:1 Heimerfolg gegen den TSV Detag Wernberg schob sich Amberg vorbei an Hahnbach auf Rang eins.

Die Amberger dominierten von Beginn an Ball und Gegner, scheiterten vorerst aber an der eigenen Chancenverwertung. Yannick Haller versagten zwei mal frei vor dem TSV-Gehäuse die Nerven, Kramer traf nur den Pfosten. Erst Banding Jawara gelang es den Bann nach feiner Vorarbeit von Popp zu brechen (24.). Von Wernberg kam offensiv kam in Durchgang eins wenig bis gar nichts. Das 2:0 durch Popp (38.) ging völlig in Ordnung.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte Wernberg dann sehr viel bissiger, viel besser im Spiel als in den ersten 45 Minuten. Vor allem Fabian Göbl bereitete der FC Defensive in dieser Phase Probleme. Das Aufbäumen der Gäste wurde in der 57. Minute dann im Keim erstickt. Schmien köpft nach Ecke Giehrl mutterseelenallein ein. Die Zuordnung in der TSV Defensive, in dieser Situation quasi überhaupt nicht existent. Mit dem 3:0 war die Partie entschieden. Luff markierte lediglich noch den Ehrentreffer für Wernberg (84.). (ac)