Biber schützen Artenvielfalt

Artenvielfalt, Hochwasserschutz und verwunschene Landschaften – erzeugt von einem umstrittenen Tier: dem Biber. Bei einem Ortstermin in Freihung haben der Bayernchef des Bundes Naturschutz und der Bibermanager für Nordbayern über die postive Auswirkungen von Bibern auf das Ökosystem gesprochen. Nachweislich siedeln sich in Biberrevieren seltene Tierarten wie Grasfrösche und Eisvögel an. Der Grundwasserspiegel steige, Lebensräume entstünden, Hochwasser werde zurück gehalten, so Richard Mergner vom Bund Naturschutz. Deshalb sei das Tier auch zu unrecht umstritten. Biber brächten 50 bis 70 mal mehr Nutzen als Schaden. Und das alles völlig kostenlos.

(Videoreporter: Gustl Beer/eg)