Oberpfalz TV

Bilanzveranstaltung „Könner durch Er-Fahrung“

76 Fahranfänger starben bayernweit bei Unfällen im Jahr 2015. Das sind mehr als 12 Prozent aller Unfalltoten. Um unerfahrenen Fahren mehr Sicherheit zu geben, gibt es seit mehr als 30 Jahren das Programm „Könner durch Er-Fahrung“.

Die Landesverkehrswacht Bayern und Verkehrsstaatsekretär Gerhard Eck stellten heute in Etzenricht die Ergebnisse der Aktion vor. 652 kostenlose Sicherheitstrainings wurden allein im Jahr 2015 durchgeführt, insgesamt 7000 Fahranfänger ließen sich schulen. Die Kursteilnehmer hätten ein Drittel weniger Unfälle als ihre Altersgenossen, so Horst Schneider von der Bayerischen Verkehrswacht. Bei „Könner durch Er-Fahrung“ wird unter anderem rechtzeitiges Bremsen geschult. Außerdem lernen die Autofahrer den Umgang mit Gefahrensituationen, etwa wenn ein Auto ins Schleudern gerät.

Der Sparkassenverband Bayern übergab heute außerdem 10.000 Euro an „Könner durch Er-Fahrung“.

(VR: Gustl Beer/eg)

Neue Videos