Boden des Jahres in Wackersdorf

Seit 2005 wird in Deutschland jährlich der Boden des Jahres gewählt, um auf die Vielfalt der Böden und ihre Nutzbarkeit aufmerksam zu machen. In der bundesweiten Aktion wurde für dieses Jahre ein Boden gekürt, der eng mit der Geschichte der Oberpfalz und inbesondere mit der Industriegeschichte von Wackersdorf verbunden ist. Als Folgeerzeugnis aus dem Braunkohletagebau ermöglicht der Kippenboden, durch den Abbau zerstörte Landschaften wieder nutzbar zu machen. (as)