Bühne frei für Schwandorf!

Der Orient traf gestern in der Oberpfalz auf die Hussiten. Dr. Eisenbarth flanierte über die Wege, während anderswo Hausfrauen mit Telefonsex Geld verdienen. Und zwischen all den auffälligen Gestalten spazierte ein Pfau neben einer Pferdekutsche.

Im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen war gestern der Schwandorfer Theatertag. Fünf Festspielvereine präsentierten ihre aktuellen Stücke und ihre Darsteller. Aus Oberviechtach reiste Dr. Eisenbarth persönlich und informierte über die neue Spielzeit. In der wagt das Ensemble eine Neuinszenierung, in der die Zuschauer mit den Darstellern auf Wanderschaft gehen.

Bei der Bödenwöhrer Theatergruppe „Eisenzeit“ steht in diesem Jahr „Der kleine Muck auf dem Spielplan“. Das Ensemble ist fast durchgängig mit Kindern besetzt, die die bekannte Geschichte um Muck, den Winzling, inszenieren.

Ebenso vertreten waren die Hussiten aus Neunburg vorm Wald, die mit mittelalterlichen Tänzen auf die kommenden Aufführungen aufmerksam gemacht haben.

Die Theatergruppe Schönsee wanderte kostümiert durch das Musuem und warb für ihr Stück „Pascher – Die Nacht der langen Schatten“ . (eg)