Bürgerinitiative gegen atomare Anlagen lädt ein

„Stoppt Temelin – Gefährliche Schweißnähte untersuchen!“ – so lautet das Anliegen der Bürgerinitiative gegen atomare Anlagen. Alle Mitglieder und Interessierte waren in der Iblacker Zoiglstubn in Weiden willkommen um dieses Anliegen zu unterstützen. Aufgefordert wird Bundeskanzlerin Angela Merkel sich für die Schließung des tschechischen Atomkraftwerk Temelin I einzusetzen. Dort drohe ein schwerer Unfall, da im Reaktor 1 eine defekte Schweißnaht existiert. Das Atomkraftwerk befindet sich etwa 170 km von Weiden entfernt. Im März 2017 wird die BI an der Temelin-Konferenz in München teilnehmen, denn es sei nicht die Frage ob, sondern wann der Unfall eintritt, so Vorstandsmitglied Hilde Lindner-Hausner.

(ng / Videoreporter: Siegfried Sitter)