Bürgerspital-Areal in Amberg – Neue Pläne, alte Diskussionen

Es ist eine unendliche Geschichte: Die Bebauung des Bürgerspital-Areals in Amberg. 2014 wurde das Seniorenheim dort abgerissen und 2016 wurde ein Investor mit einem multifunktionellen Konzept vorgestellt. Doch dann passierte zunächst wenig. Noch immer ist man weit von einem Baubeginn entfernt. Inzwischen wird über den dritten Bebauungsplan diskutiert – und gleichzeitig hat die Stadt mit Vorwürfen zu kämpfen, bewusst Vorgänge verschwiegen zu haben. Das sorgte auch für Diskussionen im gestrigen Bauausschuss. (eg)