Bundespolizei Waidhaus unter neuer Leitung

Flexibel, eloquent, kreativ, loyal, kritisch, perfektionistisch, hoch anerkannt – so beschreibt der Präsident der Bundespolizeidirektion München, Dr. Karl-Heinz Blümel, den bisherigen Leiter der Bundespolizei Waidhaus, Wolfgang Franz. Dieser wurde heute Vormittag offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

44 Jahre lang stand Wolfgang Franz im Dienst der Polizei. Seit 2003 hat der Erste Polizeihauptkommissar die Bundespolizei Waidhaus geleitet: „Ich sehe mit einem lachendem und einem weinendem Auge auf 15 Jahre Bundespolizei Waidhaus zurück. Ich freue mich einerseits auf den Ruhestand, andererseits werde ich gerne auf die gute Zusammenarbeit zurückblicken. Ich bedanke mich bei allen Kollegen“.

Die Aufgaben von Wolfgang Franz übernimmt ab sofort Polizeioberat Gerhard Höfler. Der 51-jährige Familienvater hat zuletzt die Bundespolizeiinspektion in Waldmünchen geleitet: „Ich möchte die gute Vorarbeit, die Wolfgang Franz geleistet hat, genauso gut fortführen“. (jg)