Burglengenfeld: Hintergründe des Leichfundes nach wie vor unklar

Einen Tag nach dem mysteriösen Leichenfund in Burglengenfeld hat die Polizei noch immer keine gesicherten Erkenntnisse über die Todesursache und die Identität des toten Mannes. Das erklärte Kriminalhauptkommissarin Sandra Mallmann am Vormittag im Polizeipräsidium Oberpfalz.

Seit 9 Uhr laufe am Rechtsmedizinischen Institut in Erlangen die Obduktion der Leiche. Diese Ergebnisse müssten erst abgewartet werden. Nach wie vor werde in alle Richtungen ermittelt, Mallmann wollte am Vormittag noch keine der möglichen Todesursachen ausschließen.

Wie berichtet war am Donnerstagmorgen auf dem Gelände einer Burglengenfelder Spedition einem Mitarbeiter ein betriebsfremder Silozug aufgefallen. Daneben entfeckte er eine Blutlache.

Die hinzugerufene Polizei fand schließlich in der Nähe im Laub einer Kompostierungsanlage eine männliche Leiche. Die Hintergründe sind rätselhaft.

Ganz in der Nähe ist ebenfalls am Donnerstag ein anderer Silozug verunglückt. Ob hier ein Zusammenhang bestehen könnte, auch das wird von der Polizei geprüft. Experten der Spurensicherung haben auch dieses Fahrzeug untersucht. (gb)