„Chancen und Schutz im Wandel“

Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, zu Besuch bei der Burglengenfelder SPD. Er hielt am Samstagabend einen Vortrag zum Thema „Der Sozialstaat als Partner“.

In diesem Zusammenhang hob Heil auch die Bedeutung der bevorstehenden Kommunalwahl hervor. „Wir wollen ein starkes und gerechtes Land – das fängt in der Kommune“ an, so Heil. Kommunalpolitik sei also nicht das Kellergeschoss der Demokratie, sondern das Fundament.

Die Arbeitswelt ändert sich im Allgemeinen mit rasanter Geschwindigkeit. Das bringe laut Hubertus Heil und SPD-Kollegin Marianne Schieder auch große Herausforderungen mit sich.

Am Ende seiner Rede richtete Hubertus Heil noch einen Appell an die Zuhörer. Sowohl auf Kommunal- als auch auf Bundesebene müsse alles dafür getan werden, um die schleichende Vergiftung unserer Gesellschaft, wie Heil es nannte, zu stoppen. Mit Rechtsradikalen dürfe nicht zusammengearbeitet werden. Das seien wir unserer Geschichte schuldig.

(cg)