Chlorgasunfall im Hallenbad

Wegen eines Chlorgasunfalls musste das Waldsassener Hallenbad gestern gesperrt werden.

Gespenstische Szenen spielten sich deshalb vor der Schwimmhalle ab. Einsatzkräfte in Spezialanzügen sicherten das Gebäude und suchten nach der Ursache für den Austritt des Gases. Dabei stellten sie eine leicht erhöhte Konzentration fest. Gegenmaßnahmen wurden sofort eingeleitet. Vermutlich wurde die Chlorgasanlage unsachgemäß bedient. 132 Feuerwehrleute und drei Notärzte waren im Einsatz. Badegäste waren zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht in der Halle.

Die umliegenden Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine konkrete Bedrohung habe aber nicht bestanden, so die Feuerwehr.

(Videoreporter: Gustl Beer / eg)