Christoph 80 – übernehmen Sie!

Knapp einen Monat nach der Eröffnung des neuen Rettungshubschrauber-Standortes in Latsch bei Weiden haben sowohl die Leitstelle als auch die Mannschaft des Helicopters eine durchweg positive, erste Zwischenbilanz gezogen. Alleine in den ersten drei Wochen sind bereits 77 Einsätze bewältigt worden und damit ist der vom Innenministerium prognostizierte Frequenz von drei Alamierungen pro Tag bereits übertroffen. Durch die genaue Vorbereitung habe es auch bei den Abläufen und dem Teamwork keine Komplikationen gegeben, so Herbert Putzer, Leiter der Leitstelle Nordoberpfalz. Am ersten April hatte sich ein in der Region lange gehegter Wunsch erfüllt. Mit der Einweihung der Hubschrauber-Basis wurde die bayernweit fünfte Station zur Luftrettung eröffnet.