Cook ma Mal: Die Weihnachtsgans

In der letzten Folge für dieses Jahr widmen sich Wolfgang Schlitter und unser Moderator Alexander Christl der perfekten Weihnachtsgans.

 

Für die Gans brauchen wir Gemüse (Zwiebeln, Karotten), Salz, Pfeffer und Beifuß. Das Gemüse grob klein schneiden (Schale ruhig dran lassen, gibt der Sauce später eine schöne kräftige Farbe) und in einen Bräter geben. Bei der Gans die Flügel abschneiden und in den Bräter zum Gemüse legen (gibt der Sauce einen schönen Gans-Geschmack). Den Beutel mit den Innereien aus der Gans nehmen. Die Innereien schneiden wir auch klein, die brauchen wir anschließend für die Füllung. Für besagte Füllung brauchen wir außerdem Semmeln/Brezen, Zwiebeln, Milch, Eier und Äpfel. Die Semmeln/Brezen klein schneiden und in eine Schüssel geben, die Zwiebeln in einer Pfanne ganz leicht anschwitzen. Zu den Zwiebeln die Milch geben und die warme Flüssigkeit über die Semmeln/Brezen geben. Das ganze kurz stehen lassen, dann 1-2 Eier dazu geben, die Innereien und  1-2 Äpfel dazu und alles verkneten. Die fertige Füllung kommt jetzt in die Gans. Die gefüllte Gans in den Bräter legen, würzen und dann bei 170-180 Grad für 2-2,5 Stunden in den Ofen (Garzeit variiert je nach Größe).

In der Zwischenzeit den Rotkohl klein schneiden (dünne Streifen) und leicht in Öl anbraten. Mit Rotweinessig ablöschen, Wasser und Rotwein dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Das ganze dann köcheln lassen bis der Rotkohl die gewünschte Konsistenz hat. Das Bayerisch Kraut funktioniert ähnlich. Den Weißkohl in Rauten schneiden, in der Pfanne in etwas Öl anbraten und mit Bieressig ablöschen. Auch hier wieder mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Beim Bayerisch Kraut kommt zusätzlich noch eine Prise Kümmel dazu.