CSU besucht Tempelmuseum in Etsdorf

Nicht nur in den Städten gibt es ein sehr vielfältiges künstlerisches Angebot, sondern auch auf dem Land – so lautet das Fazit der CSU-Bundestagskandidatin Susanne Hierl bei ihrem Besuch im Tempelmuseum in Etsdorf im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Dort soll auch die Glyptothek Etsdorf entstehen, ein Europatempel als Symbol für 2.500 Jahre Demokratie und Bürgersinn. Museumsleiter Wilhelm Koch erklärte der CSU-Delegation, was mit der Glyptothek alles geplant ist. Er rührte bei der Veranstaltung für seine Pläne kräftig die Werbetrommel, weil auch noch viel Geld gesammelt werden müsse, um sie zu verwirklichen.

(tb/Videoreporter: Hans Bernreuther)