CSU Fraktion vor Ort in Amberg

In den kommenden Jahren sollen in das Klinikum St. Marien in Amberg rund 44 Millionen Euro investiert werden. Davon würden 33,2 Millionen Euro gefördert. Das haben die Amberger CSU-Stadträte anlässlich eines vor-Ort-Termins im Klinikum von Vorstand Manfred Wendl erfahren.

Für Fraktionsvorsitzenden Dieter Mußemann ist es wichtig, dass in die medizinische Versorgung in Amberg investiert wird. Das Klinikum sei ein Aushängeschild in der Region, so Mußemann. Für die Maßnahme sind 4 Bauabschnitte vorgesehen. Danach sollen am Klinkum die Kreißsäle erweitert und erneuert werden.