Das Aus für den Freizeitsee Dießfurt?

Pressath kauft das Gelände des Freizeitsees Dießfurt nun doch nicht. Der Preis in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro war der Stadt zu hoch. Damit läuft zum Ende des Jahres der Nutzungsvertrag des Geländes aus. Dieser wurde vor Jahren zwischen der Stadt Pressath und den Bayerischen Staatsforsten geschlossen. Wie es mit dem Gelände im kommenden Jahr weitergeht, steht noch nicht fest. Eventuell könnte es vom Fischereiverband genutzt werden. (tb)