Delegiertenversammlung IG Metall Amberg

Auf ihrer 9. Delegiertenversammlung hat sich die IG Metall Amberg mit Tarifauseinandersetzungen und der Lage der Arbeitnehmer in ihrem Bezirk beschäftigt. So habe es in 61 Unternehmen Betriebsratswahlen gegeben, 85 Prozent der Gewählten seien IG-Metall-Mitglieder. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgt die Gewerkschaft die Entwicklung bei ATU und Grammer. Bei ATU sollen Arbeitsplätze abgebaut werden und Grammer stehe vor der Übernahme durch eine chinesische Firma. Die geplante Übernahme beurteilt die Gewerkschaft aber positiv aus Sicht der Arbeitnehmer. (gb)