Der Jacobator läutet die Starkbier-Saison ein

Die närrische Zeit ist vorbei, die Fastenzeit hat begonnen. Und damit auch die Zeit des Starkbiers. Schon vor Jahrhunderten haben Mönche in den Klosterbrauereien die stark eingebrauten Biere von Aschermittwoch bis zum Beginn der Karwoche getrunken. Denn die Fastenzeiten der Mönche sind streng einzuhalten. Aber getrost nach der Regel: „Flüssiges bricht Fasten nicht“ kompensierten die Mönche mit dem Starkbier die wenige Nahrung. Auch in Bodenwöhr wird diese Tradition bis heute fortgeführt – mit dem traditionellen Jacobator-Anstich. (vl)