„Der Mascara“ – Eine Komödie zum Nachdenken

Ein schweres Unwetter tobt über einem Dorf in Bayern, deshalb haben sich die Dorfbewohner in einer Schmiede zum Bittgebet getroffen. Plötzlich taucht der geheimnisvolle Mascara auf. Eigentlich ist er ein gewöhnlicher Maskenhändler, legt die Dorfbewohner aber mit seinen Zukunftsdeutungen herein. Das Stück „Der Mascara“ von Peter Landstorfer hat das LSK-Theater Mainburg im Schafferhof aufgeführt. (vl)