Der Tag nach der Wahl – Wahlkreis Weiden

Ein böses Erwachen. Die Katerstimmung der politischen Parteien und Bewerber heute morgen kam nicht von ausgelassenen Wahlpartys gestern Abend – sondern von den Ergebnissen der Bundestagswahl. Während FDP und – vor allem – AfD jubeln, überkam Union und SPD schier das kalte Grausen. Gefeiert wurde aber trotzdem. Zum Beispiel in Weiden.
Obwohl den großen Parteien nicht zum Feiern zumute ist, sind hier die gewählten Kandidaten mit ihrem Ergebnis eigentlich ganz zufrieden. Wie zum Beispiel im Postkellersaal Albert Rupprecht. Der CSU-Abgeordnete hat mit 46,25 Prozent mehr eingefahren als seine Partei (43,06 %) – und wurde dementsprechend umjubelt.
Umjubelt auch Uli Grötsch, der mit seinen SPD-Parteifreunden im Almrausch den Wiedereinzug in den Bundestag mit einem gefestigten Ergebnis (22,32 %) gefeiert hat. Motto: Jetzt erst recht. Aufbrechen, um der AfD ein Bollwerk entgegenzusetzen. Noch am Wahlabend gab es Neueintritte in die SPD. (gb)